Traczewski Malerei GmbH

Mit Hightech die Hauswand schützen

Expertentipps Fassadendämmung: Carbonfasern und Nano-Quarz-Gitter

Wer die Fassade seines Eigenheims aufwändig dämmt, neu verputzt und streicht, möchte lange etwas davon haben. Hochwertige Dämmsysteme und Markenfarben machen die Außenwand extrem schlagfest, schmutzabweisend und farbstabil.

Widerstandsfähige Carbonfasern schützen in Formel 1-Boliden das Leben der Fahrer und machen Mountainbikes extrem leicht und stabil. Wasserdichte, atmungsaktive und schmutzabweisende Funktionstextilien halten auch Breitensportler trocken und optisch fit. Für die Hauswand mögen solche Hightech-Werkstoffe futuristisch klingen, aber in hochwertigen Fassadensystemen sind Carbonfasern und mit Nano-Quarz-Gitter Technologie optimierte Oberflächen bereits bewährte Praxis. Und sie machen hier auch wirklich Sinn. Zumindest, wenn der Sohn vor der Hauswand mit Fußball oder Skateboard übt, die Jüngste ihren Kinderwagen hier schon mal selbst einparkt, der ganze Kegelclub mit dem Fahrrad zur Grillparty kommt und auch die Wetterseite noch nach Jahren farbecht strahlen soll.

 

Dünne Dämmschicht verhindert „Schießscharten“-Optik

Im Rennsport kommt es auf jedes Gramm und Kilo an. An der Hauswand zählt jeder Zentimeter. Denn die zusätzliche Dämmschicht soll die Fenster nicht zu „Schießscharten“ umgestalten; der vorhandene Dachüberstand nicht kostspielig für die Dämmung verlängert werden müssen. Moderne Dämmsysteme für die Fassade bieten deshalb besonders schlanke Lösungen. Die neueste Fassadendämmplatte des deutschen Markenherstellers Caparol erfüllt mit nur zehn Zentimetern Dämmdicke bereits die Anforderungen der gesetzlichen Energieeinsparverordnung. Sie besteht aus einer Mischung aus Polystyrol und einem hochdämmenden Polyurethan-Kern.

 

Carbonfasern schützen gegen Stöße und Risse

Carbonfaserverstärkte Dämmsysteme schützen die Außenwand wirkungsvoll gegen Stöße und Risse. Die Carbonfasern befinden sich dabei in einem Spachtel, der zusammen mit einem Armierungsgewebe auf die Dämmplatten aufgetragen wird. Nur wenige Millimeter dick schützt diese elastische Schutzschicht gegen Fußbälle, Fahrradlenker und Hagelschlag und auch gegen temperaturbedingte Spannungen und Risse bei starker Sonneneinstrahlung. Dies ist besonders wichtig, wenn die Fassade mit intensiven oder dunklen Farbtönen gestaltet werden soll.

 

Nano-Quarz-Gitter erzeugen schmutzabweisende Farbschicht

Farben und Putze mit Nano-Quarz-Gitter Strukturen halten die Fassade länger sauber und farbstabil. Mikroskopisch kleine anorganische Partikel erzeugen darin eine dreidimensionale Nano-Quarz-Gitter Struktur. Die macht die Oberfläche extrem hart, stabilisiert die Farbschicht und verhindert das Anhaften von Schmutzpartikeln. Was sich hier dennoch kurz festsetzt, kann sich spätestens beim nächsten Wind und Regen nicht mehr halten. Fassaden mit solchen Farben trocknen zudem schneller ab und vermindern so die Besiedlung mit Algen und Flechten. Feuchtigkeit kann hier nicht von außen in die Beschichtung eindringen, Wasserdampf von innen aber ungehindert entweichen.

Hightech an der Hauswand zahlt sich also wirklich aus. Mit einem carbonfaserverstärkten Dämmsystem und schmutzabweisenden Farben bleibt die Fassade viele Jahre intakt, schön und sauber.

 

Anfahrtsweg planen
Geben Sie den Ort ein, von dem aus Sie die Route zu uns berechnen lassen wollen: